Meditation – so fängst du noch heute an und befreist dich von Stress und Anspannung

Heutzutage wird sie immer beliebter - die Meditation. Auch ich meditiere regelmäßig seit mehreren Jahren und war vor kurzer Zeit auf einem 10 tägigen Meditationskurs, auf dem kein Sprechen, Smartphone, lesen oder schreiben erlaubt war und die Teilnehmer mehr als 10 Stunden täglich Meditation geübt haben. 

Aus meiner eigenen Erfahrung und wissenschaftlichen Erkenntnissen weiß ich, wie effektiv Meditation sein kann, wenn es darum geht, ausgeglichener, zufriedener und glücklicher zu werden. Ich möchte dir heute von meinen Erfahrungen mit Meditation erzählen und dir zeigen, wie du heute noch anfangen kannst, auch die wunderbare Wirkung der Meditation für dich und dein Leben zu nutzen ...​

More...

Wie Meditation mein Leben veränderte ...

Ja, du hast richtig gelesen, Meditation hat mein Leben verändert - von Grund auf.

Seit ich vor knapp zwei Jahren angefangen habe, regelmäßig zu meditieren, spüre ich, wie ich immer gelassener und entspannter werde. Mit den meisten Herausforderungen des Lebens kann ich seither viel besser umgehen. Es sind immer noch Herausforderungen - sie stressen mich nur nicht mehr so.

Ich hab das Gefühl, in der heutigen Zeit wird das immer wichtiger - die Fähigkeit gesund mit Stress umzugehen. Unser Smartphone vibriert, der Lärm der Autos ist schon wieder unerträglich laut und zu Hause warten die Kinder oder der Mann auf einen, die auch ihre eigenen Ansprüche an dich haben.

Wäre es da nicht schön, wenn man eine Möglichkeit hätte, mal auszusteigen und nur bei sich selbst zu sein - genau dafür ist Meditation das beste Mittel.

Du bist mal nicht abgelenkt. Niemand stört dich. Du bist nicht mal in ein Gespräch mit einer Freundin vertieft, während ihr euch beim Shoppen entspannen wolltet. Es geht nur um dich. Du kannst dir Zeit nehmen, setzt dich für ein paar Minuten oder mehr hin und genießt das natürlichste aller Körperphänomene - den Atem.

Schon wenige Minuten Meditation täglich können unsere Gehirnstruktur auf Dauer verändern und sorgen dafür, dass du deine Emotionen besser unter Kontrolle hast, dein Immunsystem gestärkt wird oder depressive Stimmungen abnehmen. Und das sind nur einige Auswirkungen, die Meditation auf dich und deine Gesundheit haben kann.

Für mich hat sich durch Meditation alles verändert. Ich bin weniger egoistisch, ruhiger, kann mit den Herausforderungen des Lebens besser umgehen und stresse mich selbst weniger.

Meditation - so kannst du noch heute anfangen

 Wenn du noch nie meditiert hast, dann kann ich dich beruhigen. Es braucht nicht viel, um die positiven Effekte von Meditation genießen zu können.

Nimm dir für den Anfang jeden Tag 10 Minuten Zeit. Setz dich aufrecht hin. Du kannst dich anlehnen oder optimalerweise ohne Lehne sitzen, damit du nicht so müde wirst.

Schließ jetzt deine Augen. Die geschlossenen Augen sorgen dafür, dass du dich komplett auf dich fokussieren kannst und nicht von Reizen aus der Umgebung abgelenkt wirst.

Richte deine ganze Aufmerksamkeit jetzt auf deinen Atem. Beobachte ihn. Spüre ihn. Wie er durch die Nase einströmt und wieder ausströmt. Nimm die leichte Berührung wahr, die entsteht, wenn der Atem deine Naseninnenwände berührt.

Deine Aufmerksamkeit wird abschweifen und du wirst dich in Gedanken verlieren. Das ist normal und wird immer wieder passieren. Selbst mir passieren diese Dinge noch nach mehreren Jahren Meditation. Wenn dir auffällt, dass deine Aufmerksamkeit sich verschoben hat, sei dir nicht böse und lenke sie geduldig zurück auf den Atem.

Das machst du jetzt für die vorgegebenen 10 Minuten.

Durch den veränderten Fokus auf den Atem wirst du schnell spüren, wie du ruhiger und gelassener wird. Du denkst nicht mehr an all die Dinge, die noch gemacht werden müssen. Genau genommen denkst du an gar nichts mehr. All der Stress, der nur durch deine gedankliche Beschäftigung entsteht, fällt von dir ab.

Mit der Zeit kannst du natürlich auch länger meditieren. Ich meditiere mittlerweile jeden Tag eine Stunde und es gibt wenige Dinge, die mir besser tun und meinen Tag mehr bereichern. ​

Das Tolle: Du kannst überall meditieren. Du brauchst nichts außer dich und deine Aufmerksamkeit. Nutze die Zeit, in der du mit der Bahn zur Arbeit fährst oder, wenn du eine kurze Mittagspause hast.

Die besten Effekte wirst du spüren, wenn du eine längere Zeit regelmäßig meditiert hast. Dann wirst du auch ruhiger und gelassener sein,  wenn du nicht meditierst. Die Ruhe und die Gelassenheit übertragen sich einfach in deinen Alltag. ​

Ich wünsche dir viel Spaß dabei, mit Meditation zu experimentieren und herauszufinden, welche tollen Auswirkungen sie auf dein Leben haben kann.​